Rezept des Monats Februar 2017


Grünkohlpesto


Zutaten:
* 100 g Grünkohl (ohne Strunk)
* 40 g Zedernüsse (ersatzweise Pinienkerne)
* 50 g Parmesan
* 150 ml Olivenöl
* Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Den Grünkohl zusammen mit geschältem Knoblauch, den Zedernnüssen in einen Mixer geben und pürieren.
Parmesan reiben und mit Olivenöl zur Grünkohlmasse geben. Gut miteinander vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.



Tipp:
Wie alle Pesto-Arten ist auch diese Variante sehr vielfältig verwendbar. Darüber hinaus sehr schmackhaft und wertvoll.


Zedernüsse:
Als „Zedernüsse“ werden die Samen der Sibirische Zirbelkiefer bezeichnet. Sie werden unter anderem zur Gewinnung von Zedernussöl genutzt, das als Speiseöl Anwendung findet. Die Nüsse selbst können jedoch auch verzehrt werden. Sie bestehen aus ca. 17% Proteinen, 61% Fett und 12% Kohlenhydraten.
In dem Buch Zedernüsse aus der Taiga wird der deutsche Naturforscher Peter Simon Pallas als „westlicher Entdecker“ der Zedernuss eingeführt. Pallas beschrieb die Zedernuss als „pinienkern-änliche“ Samen in den zapfen der Zedern und sagte ihnen folgende Eigenschaften nach:
-) Hilfe gegen Müdigkeit
-) Erhöhung der Leistungskraft
-) Verjüngung
-) Steigerung der Potenz




fastenhaus.at | Fasten- und Gesundheitshaus Dunst | Bergviertel 64 | A-8190 Miesenbach | Tel.: +43(0)3174-8368 | Mail: fastenhaus@aon.at